Lebenswert

In meinem Alltag gibt es viele kleine Momente, die mein Leben so lebenswert machen.

Selbst wenn sie oft nur ganz klein erscheinen. Aber die Dinge werden größer, wenn man seine Aufmerksamkeit auf sie richtet. Im Positiven, wie im Negativen. Das ist wie ein Zaubertrick. Kann man trainieren.

Ich muss sie allerdings erstmal wahrnehmen.

In dem Augenblick, in dem sie da sind. Oder später. Egal.

Elbe bei Teufelsbrück
Elbe bei Teufelsbrück

– mal eben zwischen zwei Terminen einen Blick auf die Elbe werfen

– mit einer Freundin auf einem alten Sofa bei einem Glas Federweißer sitzen bis in die Nacht und gleich noch den  ganzen nächsten müden Morgen mit einer anderen verquasseln

– morgens früh über die A7 gen Harburg fahren und die Kohlbrandbrücke riesig im Dunst vor mir auftauchen sehen

– einen Blumentopf vorm Haus entdecken, in dem die Erde fast schon ausgetrocknet ist und aus dem trotz Ende September noch eine kleine, ganz zarte Cosmea den Hals zum Himmel streckt. (Die will es aber wissen, denke ich und lächle ihr zu.)

– abends mit der Tochter noch deren Lieblingssongs in der Küche hören und merken, wie die Füße zucken

– beim Erzählen feststellen, dass die Projekte, an denen ich arbeite, tatsächlich langsam Hand und Fuß bekommen

– im Netz verfogen, wie ein StreetArt-Projekt in Hamburg in wenigen Tagen eine komplette Hauswand bedeckt

– darüber nachdenken, warum es gar nicht so leicht ist, immer nur über Schönes zu schreiben und den Fan von Brüchen in mir wahrnehmen

– den aktuellen Lieblingssong den ganzen Tag im Ohr haben (dabei machen mich Ohrwürmer spätestens am dritten Tag wahnsinnig)

– über das Leben und mich selbst einfach mal schmunzeln

– Werkstück Nr. 6/14 fertigstellen, verschenken und die Freude im Gegenüber sehen

Foto 25.09.14 21 30 25

– ein Whisky am Ende eines für mich guten Tages im All…

2 Kommentare zu „Lebenswert

  1. Es ist wunderbar, Deine Texte zu lesen, liebe Andrea. Ich freue mich jeden Tag darauf und warte, bis ich zu Hause bin, um es nicht in Mini-Format auf dem Smartphone, sondern, ganzer Genuss, auf dem Laptop anzuschauen und zu lesen. Und das Schmuckstück ist wirklich sehr sehr schön, die Beschenkte kann sich glücklich schätzen:).
    Und ich bin gespannt auf die Fortschritte der Projekte (abgesehen von diesem, dessen Entwicklung ich ja mit eigenen Augen verfolgen kann:))
    Liebe Grüße und einen herrlichen Sonntag,
    Wanja

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s