Stiller Raum

P1050435

Ich habe ein gespaltenes Verhältnis zu Kirchen.

Für mich sind Kirchen, Kathedralen oder dieser Dom architektonische Räume,

die faszinierend sein können,

aufgrund von Höhe, Form, Strukturen, fein ausgearbeiteten Details und Kunst.

Ich staune über Höhe und Formen, Details und Strukturen, über Licht und Fenster

und über die Atmosphäre, die in solchen Räumen entstehen kann.

Ich bin nur Beobachterin, am liebsten, wenn nur wenig andere Menschen dort sind.

Schaue mich um, lausche auf Schritte, leise Geräusche, wie Rascheln, Knistern,

flüsternde Stimmen, Husten, Räuspern.

Ich mag die Stille.

Aber immer kommt irgendwann der Punkt, an dem ich sofort wieder hinaus will,

hinaus an die Luft, ans Licht, ins Freie.

P1050454

P1050444

P1050446

P1050436

P1050438

P1050453

P1050455

P1050457

*

20 Kommentare zu „Stiller Raum

    1. Hmm … bedrückend weiß ich gar nicht. Ich fühle mich dort nur nicht wohl, eingeengt. Und es gibt das Gefühl, nicht ich sein zu dürfen. Regularien, Moral, Wertung, Muss, Rituale.
      Das nimmt mir die Luft irgendwann. Und dann geh ich lieber wieder raus ins Freie 😉

      Gefällt 1 Person

    1. 😉 Danke dir. Freut mich, wenn sie gefallen.
      Hmm … ja, wie gesagt, das kenne ich gut. Aber bei mir ist das vor allem und extrem in Kirchen so, ganz besonders allerdings, wenn sie voll sind und viele Menschen gleichzeitig irgendwelche ritualisierten Dinge tun. Erlebe ich inzwischen bewusst selten, ich habe nur gemerkt, dass es mir in diesem Gebäude trotz Helligkeit und Größe tatsächlich auch beim einfachen Betrachten ähnlich ging. Also habe ich mich bemüht, einfach die Architektur und die Stille wahrzunehmen, die wiederum schön war. Es war ja leer 😉
      Alte Geschichten natürlich.

      Gefällt 1 Person

    1. Danke, Markus. Freut mich sehr, dein Lob.
      Hmm, dieser Dom ist insgesamt sehr hell und hoch und großräumig. Viel Weiss und wenig gedämpft. Volles Tageslicht, deshalb konnte ich auch gut fotografieren. Ich hab die Bilder allerdings hinterher wieder etwas heller gemacht, als sie geschossen sind, weil die Aufnehmen dunkler waren, als ich es in Erinnerung hatte. Gerade das Weiße, Helle, Lichte und Hohe hat mir ziemlich gut gefallen.

      Gefällt mir

  1. Eine sehr schöne, meditative Serie. Weiß. Hätte ich nicht mit gerechnet, gut. Mir geht es in Kirchen ähnlich wie dir, architektonische Räume, Kunst, Vergangenheit, deswegen interessant. Auch Orte der Ruhe in überfüllten und lauten Touriorten.
    Grüße aus Portland, aus dem Powel, der größten Buchhandlung der Welt mit Free-Wifi. Jörg

    Gefällt mir

    1. Hey Jörg, schön, dich zu hören. 😉
      Danke. Ja: weiß, schlicht, kühl. Mag ich. Und die Stille, obwohl es drumherum auch eher ruhig war. Aber an anderen Orten ist es das ja oft nicht, insofern … genau: Ruheorte. Allerdings geh ich eben auch gern wieder raus aus diesen stark aufgeladenen Gebäuden 😀
      Grüße übern Teich, Andrea

      Gefällt 1 Person

      1. Grüße zurück. Von über dem Teich.
        Ich versuche ab und an was zu posten, das klappt so leidlich, aber Zeit genug ist eigentlich. Das mit den Lieblingsseiten lesen klappt weniger gut, habe mir jetzt mal im WordPress-Reader eine 23-Lieblinge Liste gemacht, da bist du auch dabei. Manchmal reicht es aber nur für einen like, nicht für einen Kommentar. Zumal schreiben auf dem Smartphone überhaupt nicht mein Ding ist. SMS zB. habe ich noch nie gemocht. Männerding.
        Nichtsdestotrotz freue ich mich wenn ich Bilder von dir sehen.
        Die allerliebesten Grüße.
        Jörg

        Gefällt mir

      2. 😉 Oh, das ehrt mich aber.
        Man findet doch alle paar Tage etwas von dir, es fällt ja ‚kaum‘ auf, dass du so weit weg bist… ich staune, dass du dir trotz deiner weiten und bestimmt interessanten Reise so viel Zeit dafür nimmst. Mich freut es natürlich 😉
        Ach ja, Sms und so’n Zeug, ich bin da ziemlich gut drin, aber ich finde auch, übers Smartphone arbeitet sich deutlich weniger gut, selbst wenn man es gern hat :D. Es ist einfach zu klein, um richtig damit zu ‚arbeiten‘. Ich hab da auch lieber meinen Rechner zur Hand.
        Viel Spaß weiterhin, ich bleibe neugierig. 😉 Liebe Grüße.

        Gefällt 1 Person

    1. Nee, ich weiß, dass du das magst. Danke trotzdem sehr, mich freut deine Begeisterung natürlich 😉 Schön, dass die Stille heraus zu spüren ist, das ist nämlich etwas, was mir an solchen Orten tatsächlich gut gefällt. Erstaunlicherweise funktioniert das auch fast immer in solchen Kirchen, obwohl es hier sogar Hinweisschilder dafür gab.

      Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s