One Year – Reflektionen über ein Jahr

P1060073

Nun ist es soweit:

Mein Blog hat sein erstes Jubiläum. Ein ganzes Jahr ist herum.

Ich habe gestern sehr lange in meiner Mediathek und alten Blogbeiträgen gestöbert und überlegt, wie ich diesen ersten ‚Geburtstag‘ angemessen begehen könnte. Es ist gar nicht so leicht, zu bündeln, was in diesem Jahr alles geschehen ist, was sich bewegt, verändert, entwickelt und was eine Schleife gedreht hat. Beim Betrachten all jener Bilder aus den vergangenen zwölf Monaten habe ich festgestellt, dass ich mit jedem einzelnen Bild eine Erinnerung verbinde, ich weiß, in welcher Situation ich es geschossen habe. Mich überschwemmt eine Welle der Stimmung, in der ich mich dabei befunden habe.

Sehr spannend. Meine ‚Anfangsbilder‘ sind anders als meine jetzigen Bilder, ich für mich erkenne eine Entwicklung. Eine Veränderung meines Anspruchs, die gelungene oder auch nicht gelungene Umsetzung meiner Vorsätze oder Pläne, der Wechsel vom IPhone zur Kamera, der steigende Anspruch, die Hinwendung zu mehr Details, weniger Filter, mehr Klarheit. Die Veränderung der Motivwahl. Immer auch inspiriert durch all die Bilder, die ich in anderen Blogs finde und bestaune. Das schult total: den Blick, die Umsetzung, die Ideen.

Ich habe gelernt, dass Bloggen auch Kommunikation bedeutet. Zeigen, was man selbst tut, kann, versucht. Lesen, betrachten, staunen, was andere tun, was sie bewegt, begeistert, beschäftigt. Und sich austauschen, andere Blogger kennen lernen, auf eine ganz andere Weise als sonst Kontakte entstehen. Und ein Punkt, den Nicht-Blogger meiner Erfahrung nach schwer nachvollziehen können. Egal. Kommunizieren mit Menschen, die ich nicht kenne und von denen ich dennoch eine Ahnung bekomme. Ein ganz wichtiger Aspekt beim Bloggen, an den ich vorher nie gedacht hatte. Gefällt mir. Ein Dank also an alle, die Spaß daran haben, meinen Blog immer wieder zu besuchen.

Das vergangene Jahr hat noch etwas bewirkt. Es hat vor allem in den ersten Monaten für mich entscheidend dazu beigetragen, auf eine andere Art durch die Welt zu gehen. Aus einer Phase beständigen Grübelns heraus in die Realität zu schauen, aus dem Kopf raus zu gehen, wahrzunehmen, was um mich ist, es auf zu nehmen, ein zu fangen. Ich erinnere mich sehr gut an einige totale Flow-Erlebnisse, vom Gefühl des Gezogenseins von all dem, was da zu sehen und zu entdecken ist. Jeder Blick, jede Ritze, jede Ecke, jedes Detail, geil. 😉

Über diesen Sommer jedoch ist etwas geschehen. Eine kleine, aber spürbare Veränderung. Vielleicht ist es die Gewöhnung oder eine Art Luftholen nach einem ‚Rausch‘, zusätzlich gepuscht durch persönliche Erlebnisse. Ich habs noch nicht sortiert. Merke aber, dass eine leichte Stagnation sich breit macht, ein leises Müdesein. Oha. Nö. So nicht. Insofern werde ich mir für das nächste Blogjahr ein paar neue Ideen vornehmen, vielleicht das ein oder andere Projekt, bei dem ihr auch mal was tun dürft.

Mal sehen, es arbeitet noch.

Zur Erinnerung an meinen Wandel im Laufe der Monate möchte ich einfach eine kleine Zusammenstellung der Bilder zeigen, die mir am (aller-)liebsten sind und mich mit diesem Blog verbinden. Es gibt noch viel mehr, aber ich habe mich irgendwelchen Gründen für diese entschieden.

52 Kommentare zu „One Year – Reflektionen über ein Jahr

  1. herzlichen glückwunsch zum ersten bloggerjubiläum, auf dass es noch ganz viele werden 🙂 ja, nichtblogger verstehen so einiges nicht 😉 ich weiß gar nicht mehr, was das alles ist, dazu bin ich einfach viel zu lange zeit meines lebens in der blogosphäre unterwegs. eine tolle auswahl an bildern, von denen mir einige doch bekannt vorkommen 🙂 ich erkenne die veränderung im stil auch sehr stark und sie ist toll. ich freu mich schon auf viel weitere zeit mit dir!

    Gefällt mir

    1. Danke, liebe Paleica! Ich freu mich auch auf noch viel Neues und Bekanntes und Austausch und ach, wer weiß schon, was mir alles noch einfällt. Schauen wir mal. Lustiger Moment, so ein ‚Blog-Geburtstag‘. 😉 Freut mich, wenn du dich sogar an einige meiner Bilder erinnern kannst. Das finde ich irgendwie sehr schön.

      Gefällt 1 Person

  2. Herzlichen Glückwunsch, liebe Andrea, und welch Freude, Dich schon ein Jahr dabei begleiten zu dürfen. So als allererste Followerin:-). Auf viele weitere Ideen, Fotos, Texte, Beiträge, Nachdenklichkeiten, Schönheiten, Entdeckungen… Alles Liebe!

    Gefällt mir

    1. Thank you very much!! Great to read your comment. Nice to hear, that you like my pictures and thoughts (in german :D).
      It’s wonderful to share these things with people, who likes them! Thank you for following!! Greetings from germany!!

      Gefällt 1 Person

      1. I am sorry that I know so little of the German language. 😦
        Google helps with the words but not the heart of your writings…the photographs help with that! Greetings from the United States!

        Gefällt mir

      2. Oh 😉 It’s wonderful, that my photographs are able to do that. That they’re telling stories to you! It’s great. That’s a compliment. My english isn’t also very good, but I’m happy, that there’s a small possibility to talk to each other. 😉

        Gefällt 1 Person

  3. Sehr schöne Zusammenstellung, macht großen Spaß sich da durchzuklicken und dann immer mal „Wow“ oder „Top!“ zu denken. Du warst echt fleißig in Deinem ersten Blogjahr!
    Alles Gute zum ersten Blogjahrestag! Muss Du jetzt nicht Kuchen ausgeben? Ich klimper schon ungeduldig mit der Gabel… 😉

    Gefällt 1 Person

    1. 😉 Ich danke dir! Freue mich sehr über die ‚Wow’s und ‚Top’s!! Und Likes!! Schönes Kompliment!!
      Aber sag mal: klar muss/müsste ich Kuchen ausgeben, aber weißt du denn nicht, dass der, der am ungeduldigsten mit der Gabel klappert, als Letzter bekommt?? 😀

      Gefällt mir

      1. Dann bring ich am besten gleich meine Kamera mit, das gibt sicher ein tolles Motiv, wenn du so viele Stunden da mit dem Lätzchen sitzt und wartest 😉 Meine letzte Reise durch Deutschland hat laaaange gedauert 😀

        Gefällt mir

  4. Liebe Andrea, jetzt wollte ich mich als heimlich guckender „Nichtblogger“ auch mal zu Wort melden und Dir sagen, dass ich Deiner Entwicklung der Fotos, Motive und Gedanken sehr gerne zusehe und auch über die wirklich sehr gelungenen Bilder mich Dir und Deinem „So- Sein“ ein Stück mehr verbunden fühle… und mich freue, wenn ich das eine oder andere Motiv tatsächlich auch „live“ kenne… Ich wünsche Dir ein weiteres so erfolgreiches Jahr…. wo Dein „Blog“ vielleicht ein kleines „Seelenfenster“ darstellt, über das Du Dein Leben all denen, die Dir folgen, einen Ausschnitt geben kannst. Also, ich bin dabei….
    Herzlichst Ulrike

    Gefällt mir

    1. Lieben Dank, meine Liebe! Das hat mich jetzt aber mal sehr gefreut, dass DU hier kommentierst. 😉
      Ja, ich weiß, dass du mir sehr fleißig und treu folgst und darüber freue ich mich sehr, denn so verschwimmt ein wenig real Life mit meinem Blog-(Er)leben 😉 Und das ist etwas sehr Schönes. Und du erhaschst einen Blick durch ein paar Fenster, die so manch einem verschlossen bleiben. So ist das eben. Ich freu mich sehr darüber und grüße dich von Herzen zurück!! Andrea

      Gefällt mir

  5. Dann gratuliere ich dir ganz herzlich zum Blogjubiläum. Und ja, bloggen hat schon auch etwas mit Durchhaltevermögen zu tun, vorausgesetzt man will regelmäßig schreiben. Ich kenne diese Durchhänger sehr gut aus eigener Erfahrung. Bis jetzt konnte ich sie zum Glück noch immer überwinden.

    Gefällt mir

    1. Vielen Dank dir!! 😉 Ja, ich finde das alles sehr spannend, dieses Rauf und Runter, wie im echten Leben 😀
      Aber es wird weitergehen, dafür bin ich noch viel zu gut in (Blog-)Fahrt … Mal sehen, wie es wird, wenn es einen größeren Hänger gibt. Aber, wie gesagt, was echt zieht, sind Follower und Austausch, Anregung und Inspiration auch von anderen. Das macht eben so einen Blog zu mehr als es auf den ersten Blick scheint. Schöne Erfahrung und großer Ansporn, schließlich soll es hier ja lebendig bleiben.

      Gefällt mir

    1. Vielen Dank dir. Manchmal kann ich mir kaum vorstellen, wie es noch mehr werden sollen.. es sind doch schon so erstaunlich viele. Ausserdem mag ich kleine BLogs wie kleine Konzerte, zuviele Menschen auf einem Haufen sind mir unheimlich. Hier fällt jeder irgendwie auf und das gefällt mir. Aber klar, gerne noch viel mehr Follower, viel mehr Kommentare und viel mehr Ideen für BIlder, Gedanken und was weiß ich. Ich bin gespannt.
      Ein lustiger Moment, so ein Blig-Geburtstag. Zuerst dachte ich, ich übergeh das einfach, aber neee…. daraus wurde nichts, dafür gingen mir zu viele Erinnerungen durch den Kopf.
      Du kommst da auch noch hin, warts nur ab!! Der erste Geburtstag kommt schneller als man denkt 😉

      Gefällt 1 Person

    1. Dankeschön!! Verneigung meinerseits! 😉 Ich freue mich, dass du meinem Blog so fleißig folgst und so regelmäßig kommentierst! Das macht das Blog’leben‘ so lebendig.
      Ich weiß, dass dein Blog auch bald Geburtstag hat, aber offenbar bin ich ein klitzekleines Bisschen älter 😀

      Gefällt mir

  6. Noch 99 Jahre, dann hast du 100 voll. Mit 100000 Followern. Ich sehe dein Potential. Genial. 🙂 🙂
    Viel Freude im 2. Jahr. Ich habe bisher alle Bloggeburtstage ausgelassen, in meinem erten Jahr habe ich aber auch nur sehr sporadisch gebloggt. Irgendwann hats dann klick gemacht, das war soweit ich mich erinnere ein Anstoß von außen, wahrscheinlich ein Graffiti-Event, über das ich unbedingt berichten wollte.
    Grüße.

    Gefällt mir

    1. 99?????? Dann wäre ich eine echte Blog-Oma und inzwischen 100und … Ach egal. 😀
      Und meine 100000 Follower alle knackige BloggerInnen zwischen 20 und 60. Und ich wär berüüühmt. Wow, was für eine geile Zunkunftsperspektive.
      Danke für dein Vertrauen und deine optimistische Prophezeihung!!! Ich werde dich dann auch in meine Memoiren aufnehmen.
      Witzigerweise hat es bei mir doch ja recht schnell ‚klick‘ gemacht und nachdem ich vor ein paar Wochen dachte, ach, mal sehen, was da jetzt noch so kommt, klingeln bei mir erstaunlicherweise schon wieder zig Ideen. 😉 Es bleibt also spannend.
      In diesem Sinne: wenn ich erfahre, wann du Bloggeburtstag hast, schick ich dir einen Kuchen!! 😉
      Grüße zur Nacht und danke für die vielen netten Kommentare!!

      Gefällt 1 Person

      1. 😀 den hübschen Titel deines ersten fünf Jahre alten, schüchternen Postversuchs sieht man ja gar nicht … Schon lustig, wie man so anfängt. Man versucht einfach mal ins Web zu winken und weiß noch nicht so recht, wie ….
        Das ändert sich dann aber ja recht schnell. Ich glaub, bei mir waren es zwei schwarz-weiß Fotos, für die ich sogar ein paar Likes bekommen habe und mich gewundert habe, woher die denn jetzt so schnell wissen, dass ich hier unterwegs bin 😉
        Macht mir auch Spaß! Schönen Tag dir!

        Gefällt 1 Person

    1. Vielen Dank!! Naja, zu so einem Jubiläum lohnt sich der ein oder andere Rückblick dann doch, auch wenn mein erster Impuls das leise heimliche Übergehen dieses ersten ‚Geburtstages‘ war. 😉 Aber schon allein die Beschäftigung mit der Erinnerung war so positiv, dass ich beschlossen habe, es doch publik zu machen. Hat sich gelohnt, ich freu mich immer noch darüber!! LG

      Gefällt 1 Person

  7. Heute habe ich über „Polly“ dieses dein Blog gefunden und bin sehr angetan. Ich denke, da ich nur die letzten Einträge bisher beguckt habe, da gibt es noch viel Schönes zu lesen und vor allem anzusehen.
    🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s