Fakten / Fragen / Antworten

infinity-dreams-award_pic

Elf Fakten über mich – Elf Fragen an mich

Elf Antworten

Markus von @pointblankphoto hat mich eingeladen, seine elf Fragen zu beantworten. Ich habe mich sehr gefreut, vor allem, weil ich seinen Blog inspirierend und seine Fotos großartig finde. Sein Blog hat den Untertitel: come closer. Das spiegelt sich auf faszinierende Weise in seinen Bildern wieder. Was mir gefällt.

Also, ich verneige mich, fühle mich geehrt und begebe mich an die Arbeit.

Zunächst elf Fakten über mich:

  1. Ich bin oft eher Beobachterin als Aktivistin (vmtl. ein Grund, warum ich Fotografieren so klasse finde)
  2. Ich denke manchmal (zu) lange nach, bevor ich handle.
  3. Schwimmen ist meine Meditation.
  4. Bei Sonnenschein wachse ich zwei bis drei Zentimeter.
  5. Ich höre gerne zu.
  6. Ich lese gern und viel.
  7. Ich fahr gern Auto, was ich gleichzeitig voll politisch unkorrekt finde 😀
  8. Ich übe mich im ‚Hier und Jetzt‘.
  9. Ich mag Intensität.
  10. Ich würde gern deutlich mehr reisen.
  11. Menschenmassen machen mich kirre.

Und nun zu den elf Fragen von Markus und zu meinen Antworten. Die Fragen sind auf Englisch, ich werde sie auf Deutsch beantworten:

Imagine you would have an exhibition, but you are not allowed to choose the photos by yourself. By whom you would let create the selection? Hmmm …. müsste jemand sein, der meine Intention verstanden hat. Vielleicht würde ich mal heimlich unter meinen Followern suchen.

Which historical event you would like to have captured with your camera? Den Moment der Unterzeichnung des Weltfriedensvertrag von allen Staaten dieser Erde und die damit einhergehende Verpflichtung, keine Waffen mehr einzusetzen, geschweige denn zu produzieren und das dadurch plötzlich und unerwartet frei werdende Geld stattdessen ins Welternährungsprogramm und den Klimaschutz zu stecken. Yeah. Ach so, Moment, das war ja noch nicht. Mist. Dann weiß ich auch nicht.

Which special place you would like to capture? Grönland. New York. Die Anden. Ist jetzt sehr unspeziell, aber … nun ja. Spezieller vielleicht mal ein Fabrikgelände mit vielen Rohren, Metall, Rost, Ecken, Kanten, Schmier, Dreck, Arbeit, Kraft, Schweiß, Tonnen, Fässern, Farben … irgendwie sowas.

Which person you would like to portrait? Neulich saß ich in der S-Bahn einer alten Frau gegenüber. Sie hatte zwei Gehhilfen in der Hand, trug eine rote Jacke, Sportschuhe, graue Hosen, sie hatte sehr viele Falten, die eine an sich ganz glatte Haut stark zerfurchten und wunderbar lebendige blaue Augen, die sehr ruhig, aber ununterbrochen beobachteten. Sie war mindestens 80 Jahre alt. Sie betrachtete die Menschen in der Bahn und dann und wann lächelte sie. Als ein kleines Kind seiner Mutter eine Frage stellte, lachte sie leise in sich hinein und murmelte irgendetwas vor sich hin. Sie freute sich. Sie wirkte zerbrechlich und fast, als würde sie traumwandeln. Dabei schien sie hellwach. Sie war wunderschön und ich dachte zuerst: wenn ich mal so alt werde, dann …. so. Und wenn ich jetzt so überlege, ich glaube, diese Frau hätte ich sehr gerne porträtiert.

Who should do the portrait photo of you for your biografy? Da kommt einfach keins drauf 😀

What will be the title of your biography? ‚Innenansichten‘

Which historical event you would like to change? Nur EINS???? Da müsste ich ja weit in die Vergangenheit zurückreisen …. nee, Vergangenheit verändern ist meins nicht, lieber sie betrachten, lernen und an der (besseren) Zukunft arbeiten.

If there would no photography, which creativ activity you would exercise? Ich habe schon so vieles ausprobiert, viel Handwerk gelernt und angewendet, habe gemalt, Skulpturen gebaut, genäht, gebastelt, geschrieben, ich habe getanzt, gesungen und Musik gemacht, ich schmiede regelmässig Silberschmuck …. Aber ehrlich gesagt, das Fotografieren gibt mir zum ersten Mal das Gefühl, etwas von mir ausdrücken zu können, das bisher keine Form gefunden hat. Es gelingt mir, ein Stück davon zeigen, wie ich die Welt sehe und was ich sehe. Und zwar so, dass es offenbar teilweise verständlich ist. Es funktioniert. Deutlich besser als alles andere bis jetzt. Das ist ein großes Geschenk. Ich will mir gerade nicht vorstellen, dass es Fotografie nicht geben würde …

What makes you smile? Sonnenstrahlen. Wenn ich erkenne, dass jemand Dinge mit Begeisterung tut. Wenn ich spüre, dass jemand mich verstanden hat. Wenn mich, wie gestern vor der Tür, eine winzige Maus aus großen Augen anguckt und wir beide gebannt da stehen und überlegen, was die andere wohl als nächstes tut. Und die eine dann spontan wegrennt. Wenn ich Motive entdecke. Spontanaktionen. Überraschungen. Ungewöhnliches.

What makes you cry? Desinteresse, Ignoranz, Hass auf Fremde(s), Gewalt. Ewiges Gemecker über die Verhältnisse und die anderen. Und: wenn ich mich und mein Inneres meinem Gegenüber nicht verständlich machen kann. Wenn ich sein soll, was ich nicht fühle und meiner Meinung nach nicht bin. Wenn ich eine Dauerrolle spielen muss.

What three qualities should a person have? Ich hab ein Problem mit so ‚Sollte/Müsste‘-Sätzen, es gibt sooo viele wunderbare Varianten, eine Person zu sein. Aber mir gefällt es, wenn ich bei jemandem Neugier, Offenheit und die Bereitschaft, sich zu vertiefen, den Dingen nahe zu kommen und sich weiter zu entwickeln, bemerke. Und ich mag es, wenn jemand etwas mit Freude tut. Ja, ich weiß, das waren mehr als drei Qualitäten, aber ….

Das war es auch schon. 😉

Nochmal vielen Dank an Markus!!

*

18 comments on “Fakten / Fragen / Antworten

  1. Deine Antworten, liebe Andrea,
    sind mir sehr SYMPATHISCH – ganz besonders der WELTFRIEDENSVERTRAG, aber auch Deine einfühlsame Beschreibung der alten Dame aus der S-Bahn, Dein kurzer Mäuseflirt …
    Ich glaube, Du weißt garnicht, wie gut Du mit Worten erzählen kannst, auch wenn Du die Bildersprache bevorzugst.
    Schön, daß es Dich gibt und daß Du hier etwas von Dir ZEIGST.
    Ein herzlicher Gutenachtgruß
    von Ulrike 🙂

    Gefällt mir

      • Naja, ich hab Fotografieren bischen wie ‚kann doch jeder‘ gesehen. Ist nicht so kreativ und so toll, wie z.B. Schmuck schmieden. Oder malen.
        Also, alles, was ich nicht kann, das ist immer viel toller.
        Und beim Lesen ist mir eben klar geworden, dass fotografieren eine mächtige Magie ist, weil –
        Natürlich, das grafische Auge, der spezielle Blick, das ist unseres. Schönheit an unerwarteten Orten zu sehen, Momente ‚einzufangen‘, den Ausschnitt zu bestimmen und so – das ist die Craft der Fotografie, das Kreative.
        Was noch dazu kommt und dem Ganzen nen besonderen Zauber verleiht: Es ist die Wirklichkeit, mit der die Fotografie wirkt. Es sind nicht nur unsere ganz persönlichen Ideen, sondern unser Blick auf die Welt, die wir alle teilen. Damit ist Fotografie sehr sozial finde ich. Es ist Information für die anderen darin, weil wir alle zusammen hier sind.
        Hm, besser kann ichs grad nicht sagen. X)

        Gefällt mir

      • 😊Das hast du doch sehr schön gesagt!! Du hast Recht, es ist eine Form der Kunst und auch eine Art Sprache. Und jeder tut es auf SEINE Art und Weise. Und mit seiner Sicht auf seine Wirklichkeit.
        Vielen Dank für deine Gedanken! 😊🌻

        Gefällt 1 Person

    • Na, langsam würd ich das Bild, was du von mir hast, gern mal sehen …. 😀
      Ja, die Fragen waren super. Ich musste einige Zeit nachdenken, aber das war anregend. Fragen sind eine großartige Erfindung.

      Gefällt mir

  2. ein paar der fakten kannte ich schon 🙂 und schöne antworten. ich hab ihn auch bekommen, war interessant, die antworten von jemand anderem zu lesen. mal sehen, wann meiner online kommt. ich find das ja immer wieder wundervoll sich mit den fragen anderer auseinanderzusetzen.

    Gefällt mir

  3. Vielen, vielen lieben Dank für die netten Worte die du gefunden hast. Es hat echt Spaß gemacht das alles über dich zu erfahren. Ich hatte echt das Vis-a-Vis Gefühl beim Lesen, als ob du dasitzt und das alles erzählst. Echt schön. Danke für deine Offenheit und deine Gabe Gefühle und Zustände zu beschreiben. …jau, und Danke für die Huldigung. 🙂 Bin jetzt ganz verlegen. Freu mich echt!!!
    Liebe Grüße, Markus

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s