Nebelküste

33 Kommentare zu „Nebelküste

    1. Danke ;-). Ich mag Nebel auch, er macht die Welt so unwirklich, leiser, seltsamer, skurril. Sehr spezielle Momente, als würde man sich in einem Traum befinden. Freut mich, dass du meine Bildgeschichte magst.

      Gefällt mir

    1. Nebel ist besonders, er verändert die Wahrnehmung von der Welt. Nebel löst Grenzen auf, Klarheit und Orientierung. Wirkt manchmal irrtierend. Zauberhaft andererseits und ich habe mich sehr gefreut, gleich soviel von ihm vor die Linse zu bekommen und die seltsame Stimmung, die da draußen herrschte, einfangen zu können!! 😉

      Gefällt 1 Person

  1. Deine Serie wirkt super beruhigend. Schön finde ich auch, dass sich die Bilder nach oben hin auflösen, was ihnen echt was sanftes gibt. Das Schöne ist, dass man beim Betrachten und Runterscrollen quasi in die Fotos hineingleitet. Das schafft einen schönen Übergang von Bild zu Bild.
    Die vier schwimmenden Zebras auf dem letzten Foto finde ich übrigens lustig.
    LG, Markus

    Gefällt mir

    1. Danke Markus!! 😉 Du kannst meine Bilder immer sehr schön beschreiben, das gefällt mir sehr. Ich schaue sie mir selbst dann nochmal mit anderen Augen an, wenn ich sowas lese. 😉
      Und ja, das hast du richtig gesehen: das sind sehr seltene Nordostsee-Zebras. Man weiß nicht genau, wo sie leben, vermutlich am Rand der Welt, denn sie zeigen sich nur bei starkem Nebel in Küstennähe… Ich hab Glück gehabt!!!
      Liebe Grüße in den Morgen aus einem Fast-Funkloch im Nordosten 😉

      Gefällt mir

      1. 🙂 Oh, Danke. …man kann deine Bilder aber auch immer so schön gucken.
        Mensch, was für ein Glück. Wahnsinn! Habe in der ZebraWiki aus gelesen, dass sie sich wegen der geringen Strahlung gerne in Funklöchern aufhalten, weil zu viel Strahlung immer so hässliche Interferenzen auf ihren gestreiften Fell erzeugt!
        LG ins Funkloch

        Gefällt mir

      2. 😉 Und das wiederum führt zu kompletter Orientierungslosigkeit aller Reisenden, die den überaus seltenen Nordostsee-Zebras begegnen und schwupp, verirrt man sich im Nebel und kippt über den Rand der Welt.
        Also sind Funklöcher vermutlich ganz gesund, weil man ganz in Ruhe Zebras betrachten kann, aber irgendwie auch lästig 😀

        Gefällt mir

      3. wie 1985 bei McFly mit piependen Modem. Von wegen zurück in die Zukunft. 😀
        Du kannst mich auch gerne anrufen und ich erklär dir einfach was auf meinen Bildern ist. 😀 ..nee, geht ja nicht,Funkloch! Flaschenpost wär auch okay. Ich schreib dir dann, was auf meinen Bildern drauf ist. 🙂

        Gefällt mir

      4. 😀 😀 ich bin jetzt schon neugierig, auf welchem Wasserweg du diese Flaschenpost aus dem Ruhrgebiet in die Ostsee kriegst ….
        Auf die Bildbeschreibung freu ich mich 😀
        Auf geht’s!!

        Gefällt mir

      5. In die Ruhr schmeissen, in Duisburg dann rechts den Rhein runter bis Rotterdam. Dann rechts die Nordsee hoch, wieder rechts durch den Belt.. …feddich!!! Muss halt nur beim Reinschmeißen ordentlich rechts Spin mitgeben. 🙂

        Gefällt mir

      6. Klingt nach einem komplett total überzeugenden Plan 😀 Ich halt dann mal die Augen auf und fisch sie raus, wenn sie vorbei kommt…
        Aber gib ordentlich Gas, lange sitz ich nicht mehr am Strand 😉

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s