26 comments on “Stiller Strand

  1. Das dritt- und viertletzte sind meine klaren Favoriten. Weil sie in meinen Augen am meisten der Überschrift entsprechen… Aber es ist wieder mal eine sehr stimmige Serie in sich. Und irgendwie hab ich das Gefühl, dass Stille, Ruhe und Gedanken gerade eine große Rolle spielen bei Dir. Kann mich natürlich auch täuschen, aber es wirkt so… Und ich finde gerade in solchen Momenten kann die Fotografie echt heilsam bzw. unterstützend sein… Auf jeden Fall kommt was rüber… Eine Art Bildsprache…. Toll!

    Gefällt mir

    • Jo, hast schon etwas Recht. Da ist was dran an deinem Gefühl …
      Das mit der Stille klappt nicht sooo gut ;D, weil um mich herum einfach viel viel Trubel ist.
      Aber ich könnte sie gut gebrauchen. Dafür fahr ich dann halt mal kurz zwischendurch auf dem Weg von a nach b für zwanzig Minuten an den Strand und fotografiere ….
      Hilft. Immer.
      Danke dir!! 🙂

      Gefällt mir

      • Schon krass wie Du mit Worten Stimmung ausdrücken kannst… Ich lese das echt raus. Und ich versteh Dich so sehr. Gerade in diesen Tagen und Wochen… Wobei ich es sehr wertvoll finde, wenn man auf seinen Zustand reagieren kann. Und ihn nicht ignoriert…

        Gefällt mir

      • Hmm … 🙂 Vielleicht bist du einfach ein guter ‚Rausleser‘?
        Aber vielleicht hast du ja Recht und Bilder und Worte sprechen für sich. Oder für mich 😉
        Und ja, ignorieren geht gar nicht und bringt auch nichts. Zumindest nicht ewig. Im Gegenteil.
        Sich drum kümmern ist Arbeit und nicht immer einfach, aber dann ist man zumindest in Bewegung. Wohin auch immer.
        Aber das ist ganz gut, finde ich.
        Ich danke dir!!

        Gefällt mir

  2. Das erste Foto löst im mir was aus wie ‚meine geheime Stelle‘ oder mein kleines Refugium. Ich liebe solche Orte und habe auch selbst welche. Manchmal taucht so eine Szene auf Gemälden auf, in die ich mich sofort verliebe. Schön das auch du es festgehalten hast, da es echt einen Lichtblick schafft.

    Dann schaffst du es die Serie echt schön, über Farben gerahmt, weiterzuführen. Von rot, lila über blaugrau nach Sand. Eine sehr schöne Mischung aus ungewöhnlichen Details, grafischen Aspekten, bis hin zum das Auge einfach schweifen lassen.

    Der Bodenblick, der Titel der Single, die laut Aufschrift nicht in die Hand von Kindern geraten soll, heißt übrigens Sieg oder Victoria (Pobeda -> победа). Setzt dann der unwürdigen Entsorgung irgendwie noch einen drauf.

    schöne Grüße in das stille Refugium an dem es so viel zu entdecken gibt.
    Markus

    Gefällt mir

    • Caspar David Friedrich fällt mir da ein. 😉 der hat so Sachen gemalt…
      Diesen Blick hier hat man, wenn man die paar Meter von der Straße bis zum Strand durchs Dickicht geht. Es ist ein schöner Moment, auch auf diesem Weg mal inne zu halten und zu sehen, wohin man geht. Ich mag das auch, wenn da vorne so etwas Lichtes, Helles zu sehen ist. Auch wenn die Elbe grau verhangen war. Leider ist es keine geheime Stelle, sowas findet man hier an der Elbe hamburgweit wohl kaum noch 🙂 Aber ich stelle es mir auch gerne so vor… es wäre doch toll, so einen Ort zu haben.
      Es war an dem Morgen an dieser Stelle, die ich tatsächlich besonders gerne mag, diesig und sehr sehr still. An der Stelle ist viel Elbstrand und außer mir war da kaum einer. Und ich war nur zwanzig Minuten dort, aber das war super entspannend für den Kopf. Ein Lichtblick eben 😉 Ich mach das manchmal, wenn ich echt Kopfpause brauche, ganz kurz ans Wasser… hilft eigentlich immer.
      Eine Single? Sieht so aus, oder? War aber eher so eine Art Deckel, nicht größer als 4 cm im Durchmesser … keine Ahnung, was das ist. War eher mal wieder fasziniert davon, was man alles findet. Es lohnt sich echt, Sachensucher zu werden, das hat Pippi damals schon gesagt!! 😉
      Interessant, ich kann noch sowas wie ‚Yugoslavia‘ entziffern und eine 6 mm-Angabe, was das wohl ist??? Vielleicht will ich es lieber gar nicht so genau wissen…

      Gefällt mir

      • Was ich spannend an den Bildern/Gemälden finde, ist der WEG zu diesem Ort der was zauberhaftes hat. So eine Art Vorfreude oder leichte Erlösung das man bald dort ist.

        Ich war mal in HH, so Höhe Altona muss das gewesen sein. Ich meine da sah es ähnlich aus. – Ja so ein Ort ist schon toll. Bin früher immer zur Ruhr runter gegangen, wenn ich mal Ruhe brauchte und nachdenken wollte. Oder einfach mal in Ruhe quatschen. Haben dann eine Flasche Bier mitgenommen und alles war gut!

        Sah echt aus wie eine Single. Die slawischen Sprachen sind aber alle sehr ähnlich. In Montenegro und Prag, kam ich mit Russisch eigentlich ganz gut weiter. – Ja, genau. Sachensucher wär doch ein Super Job. 🙂

        Gefällt mir

      • Hmm… der Weg ist ohnehin ein spannender ‚Ort‘. Ich mags, wenn man am Ende, ganz hinten, sozusagen das Licht sieht, das Ziel oder die Veränderung, wenn man eine kleine Ahnung hat, das das irgendwas Schönes kommt. In diesem Fall weiß ich ja, was da kommt und ich freu mich jedes Mal, weil ich die Elbe und den Strand dort so gerne mag. Kann ich nicht genug von bekommen.
        Ist weiter elbabwärts, aber ab Altona ist ja Strand an der Elbe, da sieht es durchaus ganz ähnlich aus. 🙂
        Ist schon gut, solche Orte zu haben, an denen man ‚runter‘ kommen kann.

        Gefällt mir

      • Für Bilder oder Gemälde ist der Ausblick auf das Ziel natürlich wichtig. Zumindest soll diese Stimmung in der Luft liegen. Für Orte die nur ich kenne und liebe, ist nur der Weg natürlich dann wie ein kleines Geheimnis, bei dem man sich verschmitzt denk „..und ICH weiß sogar, wo der hinführt!“ 🙂

        Auf die schönen kleinen Refugien! 🙂 🙂

        Gefällt mir

      • 😊😊 ja!! Das hast du schön geschrieben!!!
        Kleine Geheimnisse machen das Leben herrlich besonders. Und Orte, die nur bestimmte Menschen auch kennen. Oder die man jemand zeigen kann…
        Winkewinke…

        Gefällt mir

      • Ich glaube schon, dass ich ehrlich bin. Trotzdem mag ich die englische Metapher ‚Secret Garden‘. Einen kleinen Platz in der Seele den man nur selber kennt. Keine Lüge!!! Kein bewusst herbeigeführtes Geheimnis!!! Einfach ein Ort der einem SEHR VERTRAUT ist. Finde ich sehr wichtig. …und sehr schön.

        Gefällt mir

      • Ich finde, kleine geheime Räume in der eigenen Seele haben ja erstmal grundsätzlich gar nichts mit Lüge oder Unehrlichkeit zu tun. Jeder darf doch entscheiden, wie und was er preisgibt und was er auch für sich behalten möchte. Das ist in Ordnung und meiner Meinung nach eines jeden Recht. Und vielleicht ist das sogar ganz sinnvoll, kleine Orte oder Räume zu haben, in die man sich dann und wann zurück ziehen kann, um sich wieder zu finden oder aufzutanken oder auch nur um sich ein wenig zu erholen?
        Ein kleines inneres Zuhause, immer dabei, egal wo man ist. Ist doch etwas Schönes.

        Gefällt mir

      • Genau!! Sehr schön beschrieben. Klar , viele Sachen entfalten sich erst wenn man sie teilt. Es gibt aber auch Dinge die für andere unverständlich sind und die nur in einem selbst aufblühen.

        Schönes Bild von dem Zuhause, dass man immer dabei hat. 👍🏼

        Gefällt mir

      • So ne Art Schneckenhaus (ähnlich, wie der Rucksack voller Leben, den man so mit sich rum trägt, den will man ja auch nicht gleich jedem vor die Füße schmeißen ;D) …
        Genau. So ist es. Manches behält man ganz bei sich. Und ganz selten begegnet einem jemand, den man ein Stück weit dorthin mitnimmt und mal einen Blick rein werfen lässt.
        Vielleicht.
        Schneck, schneck …. Andrea

        Gefällt mir

      • Ja, unbedingt. Ich denke, es führt zu Schwierigkeiten, wenn dieses Gewährenlassen nicht beidseitig vorhanden ist.
        Und der Rucksack…. ach, man muss ihn einfach zwischendurch mal lüften und irgendwas davon durchkauen, dann wird er etwas leichter 😉

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s