Ganz wild

Ganz ehrlich:

für so eine Stadtpflanze wie mich

ist das mit der Wildnis so eine Sache.

WO finden?

Immerhin trabten mir in letzter Zeit ein paar ganz wilde Tiere über den Weg …

*

*

*

*

*

*

*

Mein Beitrag zu Paleica: 12 Magische Mottos 2017

im August:

Wildnis

***

13 Kommentare zu „Ganz wild

  1. Oh ja, ich tu mich immer noch schwer mit der Wildnis für diesen Monat… 😬… Deine Fotos finde ich klasse… besonders das letzte mit dem Schwein gefällt mir sehr sehr gut und das erste mit dem Kuh-Auge – beide wunderbar!!! … wahrscheinlich hätte ich nicht das Thema „Wildnis“ damit assoziiert, aber das ist ja tatsächlich auch schwer hier… selbst auf dem Land;-)… …

    Gefällt mir

    1. Naja, du siehst, auch für mich war das mit der Wildnis eine Herausforderung für die …. Phantasie 😉
      Ich finde das alles nicht sehr wild, aber in echter Wildnis bewege ich mich nun gerade einfach selten. Und das Schweinchen ist doch wahnsinnig wild, findest du nicht??? 😄 Ich müsste echt lachen über dieses wunderbar faule Wesen … Wildnis mal ganz anders 😊
      Dankeschön!!

      Gefällt 1 Person

  2. Absolut wild!! Und ganz ehrlich, diese Details auf den ersten beiden Bildern bringst echt nur Du zustande 😉 Ich musste echt zweimal gucken und dann in mich hineinlächeln… „Sau“gut und im wahrsten Sinne des Wortes wild… Manchen Tieren würd ich nicht zu nahe kommen!! Und auch immer wieder schon zu sehen, wie sich die Teilnehmer den Kopf zerbrechen um das Wort Wildnis für sich selbst zu definieren… Sehr wertvoll sowas!! 😉

    Gefällt mir

    1. 🙂 dankeschön! Freut mich. Das ist also meine Sicht der Kühe 😀
      Nee, so ganz nah ist ja auch immer so eine Sache, aber ich liebe ja meine Kamera dafür, dass sie mir dabei hilft und ganz ehrlich, so ein Zaun ist irgendwie auch hilfreich, auch wenn er die Wildnis natürlich etwas …. sagen wir, zähmt. Aber gut.
      Ja, das gefällt mir auch, dass jeder sich echt Gedanken macht, um Paleica (und andere) zu erfreuen 😉 Macht Spaß!

      Gefällt mir

  3. Wild muss halt nicht nur laut und durcheinander sein. Die Stille, die von Tieren belebt ist, hast du fotografisch so gekonnt eingefangen, dass es reine Freude ist. Deine Bildgestaltung ist immer wieder überraschend, total ohne affektiert zu sein, und ganz die deine.
    Super Wildnisserie!
    Ule

    Gefällt mir

    1. Dankeschön! 🙂 Ja, stimmt schon, wobei ich natürlich echt gern auch ganz ‚echte‘ Wildnis eingefangen hätte, aber so wild geht es derzeit in meinem Leben gar nicht zu, so dass ich mich auf anderes besinnen musste. Und das mit einem kleinen Schmunzeln.
      Aber du hast Recht, diese Tiere bestechen vor allem durch ihre Ruhe und ihr Schweigen … die lassen sich nicht beirren. Und diese Stille ist sehr angenehm für mich.
      Vielen Dank für deine netten Worte.
      Wilde Grüße, Andrea

      Gefällt mir

  4. Das ist ja echt Wild! 🙂 😀 ..klasse Umsetzung des Themas. Die beiden ersten Bilder finde ich super geil. Im ersten steckt wirklich eine wahnsinnige Kraft… …friedlich, aber dennoch spürbar. Toll. Beim zweiten Bild fallen mir irgendwie ganz viele Ansätze zu Geschichten ein. Irgendwie ist das Foto sehr anregend. Tolle Technik und Motivwahl. Man spürt was absolut lebendiges.
    Auch die anderen sind ganz toll gelungen und lebendig… …da darf man beim letzten auch mal ruhig die faule Sau raushängen lassen.

    wild winkende Grüße aus der Stadt
    Markus

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s