Mein erstes Mal

All die Dinge, die ich im Leben tue,

mache ich irgendwann zum ersten Mal.

Manchmal merke ich es kaum, aber manchmal weiß ich ganz genau,

dass ich gerade einen persönlichen Meilenstein überschreite.

Umso schöner, wenn dieser Step bestens gelingt,

Spaß macht, inspiriert, anregt, aufregt, gleichzeitig unterhält und

ich hinterher mindestens drei Zentimeter größer aus dem Tag schreite…

Schnappschüsse eines fulminanten Abends …

*

*

*

*

*

*

*

© markus mehring

*

Meinen ganz ganz großen Dank an Markus (pointblankphoto.wordpress.com)

und Victoria und die Boutique Anthropologie in Tver (Russland) und

die vielen kleinen Helfer und Unterstützer, die dieses Projekt möglich gemacht haben.

*

Wer Lust hat, zwei Minuten Vernissage-Luft zu schnuppern, dem empfiehlt sich dieses kurze Video:

***

27 Kommentare zu „Mein erstes Mal

  1. Oh wow. Das klingt alles total aufregend und ich wünsche Euch noch eine gelungene Ausstellung (habe ich keine Bedenken, bei dem fulminanten Einstieg). 😄

    Darf ich fragen, wie es zu einer Ausstellung in Russland gekommen ist? Da ist der organisatorische Aufwand ja noch mal höher. Ich bin ehrlich beeindruckt. 😉

    Gruss, Annett

    Gefällt 1 Person

    1. Dankeschön! Es war ein wirlich gelungenes, buntes Erlebnis. Ich schwinge noch immer nach.
      Russland hat sich ganz einfach ergeben, weil Markus halb in Russland, halb in Deutschland lebt und bereits ein paar AUsstellungen dort hatte. Es bot sich an, das dort wieder zu organsieren. Und dadurch war der Aufwand ähnlich, denke ich.
      Für mich war das dadurch besonders spannend und ein schönes Übepflaster, dort, wo ich niemanden kenne ;)
      Die Atmosphäre ist allerdings, so finde ich, wesentlich leichter. Deutschland erscheint mir in diesem Bereich eher streng und tendenziell überfüttert. Zumindest in den großen Städten.
      Wie war dein Eindruck bei deiner eigenen Ausstellung?
      Und who knows, vielleicht ergibt sich hier auch mal was.
      LG, Andrea

      Gefällt 1 Person

      1. Danke für Deine ausführliche Antwort, Andrea. Ich finde in jeden Fall ist es eine unglaublich Horizont erweiternde Erfahrung!

        Mmmhh, zur Strenge und Überfütterung kann ich nicht viel zu sagen. Ich hatte je bisher nur eine Ausstellung in D. und habe da gar keine Vergleichsmöglichkeit. Ich denke halt, generell ist es eher schwierig seinen Lebensunterhalt allein mit Kunst zu bestreiten 😉. Aber generell kann ich mir schon vorstellen, dass die Atmosphäre sich leichter anfühlt. In D. ist das Leben generell ernster und gediegener. Warum sollte sich das nicht auf die Kunstszene auswirken?

        Genieß es. 😄👍🏻

        Gruß, Annett

        Gefällt mir

  2. Ich habs drüben bei Markus schon geschrieben, ihr 2 rockt das ohne Ende. So schön so nah dabei sein zu können! Bin begeistert und hoffe für Euch das ihr noch ganz viel ähnliche Projekte verwirklichen und umsetzen könnt! Das passt wie Arsch auf Eimer ;-))) Ich sags ja, Rockstars!!!

    Gefällt mir

      1. Nö! Stimmt :) Spricht gar nichts dagegen, das ist auch der Plan. Aber wie sich das gestaltet, wird sich zeigen.
        Sehr spannend bleibts jedenfalls.
        Und danke! Support ist immer gut! Freut mich! ;)

        Gefällt mir

  3. Vielen lieben Dank, dass du uns daran teilhaben lässt!!! Danke auch für das Video und die Impressionen, die so noch besser rüberkommen (leider verstehe ich ja kein Wort;-)… und danke, dass man dich und Markus so auch mal sieht:-)! Ich kann mir vorstellen, dass das sicherlich ein ganz tolles Erlebnis war an dieser wirklich tollen Location! Find das echt total cool – und vielleicht macht ihr ja mal hier was und dann zeitlich so, dass ich auch kommen kann;-)… …

    Gefällt mir

    1. Oh, gerne! ;)
      Mich hat das alles so mitgerissen, dass ich es zeigen musste. Es gehört für mich auch irgendwie dazu, schließlich hat das Bloggen mich an diesen Punkt geführt, das kann ich ganz zweifelsohne sagen. Bin sehr gespannt, wie es weitergeht…
      Und ja, da kommt man dann nicht ganz drumherum, sich mal zu zeigen ;) Aber das passt schon, soll man ruhgi sehen, wer hinter den Bildern steht. Ich bin da sonst nicht so leichtfüßig mit Bildern von mir, aber in diesem Fall finde ich es ok.
      Wenn es dich beruhigt, ich hab auch kein Wort verstanden :D
      Über Aktionen ähnlicher Art in Deutschland denken wir vielleicht nochmal nach. Ich finde es hier weniger leichtfüßig, vielleicht weil es hier ohnehin so Unmengen an Ausstellungen gibt. Aber Lust hätte ich, Ideen gibt es genug. Mal schauen … ;)
      Danke für deine Worte!
      LG, Andrea

      Gefällt 1 Person

      1. Schon toll, was Bloggen so alles bewirken kann!!! Merke das ja auch: ohne das Bloggen würde niemals so viel Entwicklung bei mir stattfinden… … und das meine ich nicht nur in fotografischer Hinsicht (wenn natürlich vorrangig;-)… LG☺️

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.