Sommersee

Sommer, Wasser, Licht und Wind …

Knoten, Wolken, Sonne, Segel …

Und alle Gedanken und Alltagsstrukturen, Pläne und Organisationen,

die bis dahin fest verankert schienen,

verschwinden mit der erstbesten Böe,

als bräuchte im Hirn nur endlich mal ausreichend gelüftet werden …

*

*

*

*

*

*

***

23 Kommentare zu „Sommersee

  1. ganz ehrlich, bin in meinem Leben noch nie auf einem Segelboot gewesen. Wir haben hier in der Gegend auch sehr begrenzt Möglichkeiten. OK der Bodensee oder die Seen im Raum München, sind aber alle rund 200 km entfernt. Kann mir aber das segeln sehr entspannt vorstellen obwohl ich wahrscheinlich eher der Motorboottyp wäre. Stehe da einfach auf den Kick der Geschwindigkeit. Tolle Fotos und das letzte in natürlich die Krönung

    Gefällt mir

    1. :) na, ich war auch noch nicht oft auf Segelbooten, aber diesmal ganz konkret auch mit der Idee, zu lernen. Und habe festgestellt, es holt einen schon sehr runter und in den Moment, in dem man sich gerade der Natur ausgesetzt befindet. Macht Spaß!! Motorboote finde ich viel zu laut, da hört man den Wind ja gar nicht mehr ;)
      Aber klar, wenn mans schnell haben will und ich muss zugeben, wenn der Wind in die Segel fährt und das Boot nach vorne schiebt, das macht auch mir Spaß!!! Vielen Dank!!

      Gefällt 1 Person

      1. Stimmt, ich erinnere mich noch an den Porsche ;)
        Es sei dir gegönnt. Und ja, dann mal ran, gibts sowas bei deinen Griechenlandreisen an der Küste nicht?? Kann man da doch da irgendwo bestimmt mal ausprobieren, wenn es im Schwabenländle nicht genug Wasser gibt …

        Gefällt 1 Person

      2. Speedboot habe ich noch keine gesehen aber eben diese JetSki !!! Habe mich mal informiert, die laufen auch 50 km/h und das ist sehr schnell auf dem Wasser !!! Vielleicht ergibt sich ja mal die Gelegenheit !!!!

        Gefällt mir

      3. Was ich mal auf der Insel Kos gemacht habe ist das Paragleiting ! Da zieht dich ein Motorboot nach oben. Das war genial und ich hatte guten Wind und war ziemlich weit oben. Das Motorboot hatte eine Größe von einer Zigarettenschachtel ! Fliegt man ca. 15 Minuten.

        Gefällt mir

  2. Das Wasser, das Licht… Ich liebe es! Wunderbare und intensive Aufnahmen. Solche Orte haben etwas magisches und etwas anziehendes. ich bin immer wieder begeistert und war selbst jetzt ein Wochenende am Bodensee (das ist eben unser Meer im Süden) und es war wundervoll. Wir haben im See gebadet aber auch in einem Freibad im Rhein. Und immer war es da, dieses Gefühl… Achja, schön, danke für mitnehmen in diese Welt voller Stimmung, egal ob am Hafen oder im Abendlicht… Toll!

    Gefällt mir

    1. Oh ja, da ist was dran, Magie… spannend ist, wie sehr sich mit dem Licht und dem Wind die Farbe des Wassers immer wieder verändert. Das könnte ich stundenlang beobachten. Und bin immer wieder zum Wasser gerannt, um zu schauen, wie es jetzt aussieht. Zum Baden war es erstaunlich frisch, aber an den Tagen schien eben auch nicht nur die Sonne. Und uns ging es ja auch in erster Linie um das ‚auf dem Wasser sein‘, weniger um das ‚Im Wasser Sein‘ :D
      Und es waren Tage, an denen ich langsam mal runter gekommen bin in so eine gelassene Ferienstimmung! Herrlich! ;)
      gern geschehen!!

      Gefällt mir

      1. Ein bisschen ist das Wasser ja wie das Leben ;-) Verändert sich auch immer wieder… Und Baden ist klasse, muss aber tatsächlich nicht sein… Füße drin reicht auch schon aus ;-)

        Gefällt mir

    1. Hihi … ja, eigentlich hätte ich daran noch mehr rumspielen sollen, man hätte den hinterliegenden Jollenhafen natürlich noch sehr viel schöner im Glas einfangen können … aber so mag ich es auch. Spiegelt gut wieder, wie es so ist, an späten Sonnenuntergangsstunden am See zu sein …
      Die Stille, ich sags dir, die findet man dort, wenn man will. Wunderbar.
      Ich danke dir!! ;)

      Gefällt 1 Person

      1. Ich weiß nicht, ob man es noch schöner einfangen hätte können :) Und die Stille kommt einfach so schön rüber, dass man den Moment wirklich nachempfinden kann, diesen Moment am See beim Sonnenuntergang.

        Gefällt mir

      2. Ups, dieser Kommentar scheint mir durch gerutscht zu sein. Tut mir leid :)
        Dankeschön, lieber Jim. Diese Momente waren wirklich wunderschön, du erwähnst die Stille, genauso war es. Leise, duhörtest vor allem das leise Klackern des Wassers und vllt noch das klicken der Segelmasten und Fahnen. Ansonsten ging einfach die Sonne unter und das in den erstaunlichsten Farben. Das hätte ich gern öfter ;)

        Gefällt 1 Person

  3. Sehr schön! Ich bin an der Nordsee aufgewachsen – Du hast die Wasserstimmung sehr gut eingefangen, auch wenn es hier „nur“ ein See ist. Ich muß unbedingt mal wieder hinfahren, in meine alte Heimat.

    Gefällt mir

    1. Dankeschön! ;) Freut mich.
      Wasser ist einfach ein dankbares Motiv, bei jeder kleinen Lichtveränderung verändert sich auch Licht und Farbe und Struktur des Wassers …
      Nordsee ist auch super, ich mag das sehr…

      Gefällt mir

  4. Das ist so eine unglaublich wunderschöne Bilderserie, die in jedem einzelnen Foto und in Serie zusammen potenziert soviel Fernweh und innere Ruhe ausstrahlt. Bei diesen Bildern fällt es mir grade wahnsinnig schwer, im Binnenland festzusitzen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.