Süß, laut & bunt

vergnuegen-3

Herziges Vergnügen

vergnuegen-13

Kuschelwiese

vergnuegen-10

Duftende Franzosen

vergnuegen-7

Kein Vergnügen für die Daltons

vergnuegen-9

Buntes Durcheinander

vergnuegen-11

Fessle mich!

vergnuegen-12

Fütter mich!

vergnuegen-15

Zahnarztglück

vergnuegen-14

Ruhige Minute

***

26 comments on “Süß, laut & bunt

    • Dankeschön! Ja, mach das. Mir ist es meistens zu voll und zu eng und zu laut an solchen Orten, aber an diesem Wochenende hat es mich irgendwie gepackt, das Bunte einfach mal fotografisch zu nutzen. Es finden sich so viele verrückte Dinge auf dem Dom, faszinierend. Eine andere Welt.
      Mach das mal, ich habe es auch mit den Lichtern versucht, bin da aber ungeübt. Es bietet sich aber nahezu an, alles leuchtet in bunten Farben, ja später die Stunde, desto bunter.

      Gefällt 1 Person

  1. Paleica hat Recht… …da springt sofort eine Drehorgel im Kopf an. 🙂 Das Interessante ist ja, dass du den Fokus genau auf diese im Titel beschrieben Details gelegt hast. Menschenmassen tauchen ja gar nicht auf… …und wenn ein Mensch auftaucht wird er gleich zum Protagonist hinter den Kulissen. Echt schöne Einzelgeschichten in der Geschichte.
    😀 echt coole und witzige Titel der Bilder, mal wieder… …lach mich weg! 🙂

    Das Kuschelinferno ist echt so klasse. Protestfoto! Sozialkritisch! ‚Jedem Kind sein individuelles Kuscheltier!!!‘ 🙂 😉 😉

    ‚Ruhige Minute‘ gefällt mir am besten. Schöner Bildaufbau (die Platzierung der Frau ist toll) und tolle, auf einander abgestimmte Farben.

    Schnuckergrüße, Markus

    Gefällt 1 Person

    • :), oh, wie schön, wenn die Drehorgel im Kopf zu spielen beginnt. Gefällt mir, die Vorstellung.
      Nein, die Menschenmassen waren nicht das, was ich dort wollte 😀
      Mich interessieren tatsächlich die Leute hinter den Ständen auch mehr als die davor. Wie ist es, wenn man Tag für Tag so viele Leute mit diesem bunten, billigen, lauten Zeug versorgt? Was sind das für Menschen, die da stehen und arbeiten, um andere zu vergnügen? Ein Projekt, was mir im Kopf herum schwirrt, wozu mir aber der Mut fehlt: Interviews und Fotografien von Schaustellern.
      Hmm … ich bin ja noch klein, kann ja noch werden 😉
      Jaaaaaaa, ey, man konnte (theoretisch) einen zwei Meter großen Tiger gewinnen (Himmel, war ich froh 😀 ….).
      🙂 genau, Protest!

      Die stillen Momente sind an solch einem Ort ja auch besonders interessant. In all dem Getümmel ein paar Menschen, die für ein paar Momente alleine sind. Selten.
      Und der Rest: ganz viel Zucker!!!! 😀 (Apropos, weisst du zufällig, wie man Zuckerwatte macht?? Das System hat sich mir nicht erschlossen: man kippt Zucker in ein Loch, dann beginnt sich das zu drehen und dann fliegen da Zuckerfäden heraus??? WIE geht das??? 😀 …) Zauber Zauber …

      Liebe Morgengrüße, Andrea

      Gefällt 1 Person

      • Als Junge hatte ich mal einen Kumpel, der immer ständig alles nach-echote. So ein Kirmesbesuch endete dann nicht mit dem verlassen der Kirmes… …du hörtest Stunden später immer noch sein „GewinneGewinneGewinne“, „DasMachtSpaß…. …DasGefällt!!!“ und „..jetzt noch eine runde rückwärts“. Könnte mich heute noch beömmeln und werde das Echo (zum Glück) bis heute nicht los. Kirmes hat den immer voll geflashed. Wahnsinn!

        So eine tolle Idee, echt, andre Menschen und die Momente zu denken, die ständig in diesen Trubel involviert sind. Das hast du echt gut festgehalten! Oooh, das wäre ja der Hammer gewesen! In Interview… …oder eine close-up Serie von den Leuten!! Hammer. Trau dich bitte nächstes mal. Das wäre sehr, sehr schön. Was für eine schöne Idee. Die Bilder sind echt sehr schön von den Menschen in den Buden.

        PROTEST! …genau… ..2m-Tiger gewinnen… ..reinkrabbeln… …Leute erschrecken !!! 😀

        Wenn du Zucker einfach nur in ein Loch kippst ist er natürlich weg. Dieses Loch muss den Zucker natürlich erstmal erhitzen… …bis er flüssig wird. Dieser flüssige Zucker wird dann durch eine Zentrifuge herausgeschleudert und erstarrt in der Luft zu hauchdünnen Zuckerfäden, die sich am Rand des Auffangbehälters sammeln. Restkennsteja: Holzpin nehmen… ….aufsammeln. Kling seltsam, ist aber so!

        Von häuslichen Experimenten mit Feuerzeugen und Drehstühlen würde ich dir dringend abraten.

        Zuckerwattengrüße, Markus

        Gefällt mir

      • 😉 Dane für die technische Aufklärung, eigentich ja logisch… Nein, keine Sorge, ich werde keinen Versuch starten, aber es ist schön, zu wissen, wie die Dinge funktionieren. Ungelöstes Rätsel gelöst 🙂

        Ich war nie ein großer Fan von Kirmes. Zu laut, zu voll, zu gröhlig. Ich brauche den rechten Moment. So wie diesen. Wenn ich mich einlassen kann, zumindest zu schauen. Und zu schnuppern. Mir ist aufgefallen, dass so eine Kirmes einfach viele Menschen braucht, damit sie so bunt und laut und quirlig werden kann. Und diese Menschen wirken selten quirlig. Sie machen ihren Job. Und mich würde interessieren, wie sie die anderen wahrnehmen, die Nutzniesser, die Konsumenten, die Besucher, die Kreischer und Feierer.
        Die andere Seite …
        Mal schauen, vielleicht wird ja noch ein Projekt daraus 😉

        Grüße aus der Morgenstille, Andrea

        Gefällt mir

      • Ich stelle mir das gerade nur bildlich vor: du sitz wild im Kreis drehend auf einem Drehstuhl und spuckst ein Mundvoll Zucker in die Flamme des Feuerzeugs… …und dann kommt jemand rein.. „..ääähh… …alles okay mit Dir???“ „…hhmm-ich hhmm-mach hmmmm-Nachspeise !!!“ 😀 😀 😀

        Och, ich fand Kirmes immer toll. Eigentlich immer noch ein wenig. Kommt auf die Tagesform an. Dafür hätte ich aber anzubieten: Ich hasse Weihnachtsmärkte!!! Empfinde echt nicht das geringste positive daran. …ausser: als Neil & Susan aus England hier waren. Die fanden das super. Da habe ich mich anstecken lassen und hatte auch meinen Spaß. Aber nur da. War sogar stolz drauf das WIR sowas haben.

        DAS wäre doch echt ein Projekt. Festhalten wie die Betreiber sich wirklich fühlen!!! The dark side of Weihnachtsmarkt! Vollkommen genervt von der verkrampft entspannten Redseligkeit der Glühweinbäckchen. Firmenausflüge bei denen man es doch noch mal versucht bei Vanessa zu landen. Jeden Tag diese Hackfressen. Jeden. Genervte Verkäufer voller Hass auf das Klientel heimlich eifrig in die Mandeln spuckend. Grimmig grinsende Schmuckverkäufer die es nicht glauben können, dass heute morgen schon wieder ein Depp aufgestanden ist und die tolle Geschichte zu dem Schundstein geglaubt hat. ….äähh, ich drifte gerade etwas ab… …aber so in der Art. Das wären doch mal Bilder. Düster ist das neue Schwarz. 😉 😉 😉 😀
        ..machma!

        Abendgrüße, Markus 🙂

        Gefällt mir

      • 😀 die Drehstuhlszene gönn ich dir, aber glaub mal ja nicht, dass du das jemals sehen wirst …

        Ich mochte Kirmes eigentlich noch nie 😉 Kostet mich immer Überwindung. Trotzdem hat es mir unter dem Aspekt Fotografie diesmal sogar Spaß gemacht. Weihnachtsmärkte, das kann ich sehr gut verstehen. Geht mir ähnlich.
        Lustig, aber ja, für Menschen, die in unser Land kommen, sind natürlich auch unsere Gepflogenheiten spannend, geht mir ja anderswo genauso. Vielleicht auch eine Chance, das eigene Land und die Traditionen nochmal mit mehr Milde zu betrachten 😉

        Ja, sowas meinte ich, wobei ich jetzt kein Sprachrohr für genervte Spielbudenbetreiber sein wollte 😀 Mich interessieren die einfach. So vom Prinzip her. Schließlich beachtet man meistens ihre Auslage und nicht sie. Bin quasi neugierig.

        Schon wir mal 😉 Was mir noch alles so einfällt.
        Abendgrüße zurück, Andrea

        Gefällt mir

      • Bitttöööö…. …einmal sehen wollen!!! 🙂 Wir spielen einfach A&M erklären die Welt. Wie geht eigentlich… …Zuckerwatte… …Mickey Mouse-Stimme mit Helium… …Popcorn im Toaster… …Rückwärts Einparken mit Lachgas… …Schellemännchen bei den Hells Angels… …’Stop-Hexe‘ im RITZ… ….Burka auf dem AfD-Pateitag…. ….und für mich denken wir uns auch lustige Sachen aus. 😀 😉

        Es ist echt schon witzig, wie man Sachen nochmal überdenkt oder anders empfindet, wenn man durch ausländischen Besuch die Position des Deutschen übernimmt. Interessant.. …und auch schön irgendwie. Ist bei Kindern ja nicht anders, weil man sich ja auch mitfreut.

        Aus irgendwelchen Gründen habe ich seit jeher ein Faible solche Menschen zu beobachten. Besonders natürlich bei Schaustellern und beim Zirkus. weil es so anders ist. ‚Junger Mann zum mitreisen gesucht‘ fand ich auch oft persönlich an mich adressiert.

        Das macht Spaß, das gefällt Grüße, Markus

        Gefällt mir

      • Du meinst sowas wie: wir werden Youtuber?? Und machen alle möglichen Versuche, um den anderen alles zu erklären, was sie noch nicht verstanden haben? 😀 Klingt genau nach dem Job, den ich mir immer gewünscht habe. 😉
        Ich schätze, zusammen mit dir würden uns immerhin nie die Ideen ausgehen 🙂

        Ja, das geht mir ähnlich, ich beobachte solche Leute gerne. Bin halt neugierig …
        Und? Bist du denn auch mal mit gereist???

        Neugierige Grüße, Andrea

        Gefällt mir

      • Ja genau!!! Das machen wir!!! Ich wollte das ECHT immer machen. Wenn nicht auf YouTube, dann im russischen Fernsehen. Haben ja gute Kontakte… …. und beide ausreichend Erfahrung vor der Kamera und in der Presse. Als Bewerbungsvideo schicke mir die Tage einfach mal dein Zuckerwatte Video. Bin mir sicher, dass du bei deinen Leuten genügend Support bekommst!!!!😂😊😉 Stelle mir gerade vor wer was macht. Zucker in den Mund Löffeln, Stuhl drehen, Kamera halten. 😂😂😂 …du wärst dann echt King of Curry bei deinen Homies. Sag denen mal: Markus hat gesagt das geht okay. Der Support ist dir sicher. Freue mich auf dein Video. Danke! Auf dich ist Verlass!!! Mein Respekt dass du das durchziehst. 👌🏼👌🏼👌🏼👍🏼👍🏼👍🏼

        Ich beobachte Menschen so gerne, die was ungewöhnliches machen. Ich würde Menschen jetzt nicht unbedingt in der Straßenbahn nachfahren und mich in das Kino setzt in das sie gehen… ….aber SOWAS macht ja eh keiner.

        Dürfte nicht mitreisen. 😩 Hatte keinen Fuchsschwanz! 😔

        Lassjuckenmitdemvideo-Grüße, Markus 😜

        Gefällt mir

      • Höhö…. von wegen.

        Ja, ich beobachte eben auch gern Menschen. Das ist eine feine Sache und man kann unendlich viel entdecken.
        Nee, verfolgen tu ich ach niemanden. Aber angucken schon 😉

        Juckpulvrige Grüße, Andrea 😉

        Gefällt mir

  2. Sehr schön und sooo bunt. Die Bilder machen Lust auf mehr und nehmen einen ganz kurz mit, hinein in eine friedliche, aber bunte Welt voller glücklicher menschen und schöner Musik. Und auch wenn ich da wohl nicht zu 100% richtig liege, ich fühlte mich kurz dahin versetzt 😉 Danke dafür!

    Gefällt 1 Person

    • 😀 mir scheint hier etwas Verklärung in der Luft zu liegen, aber ja: bunt ist die Welt, Musik ist da auch, ob schön, darüber können wir uns ja mal streiten 😉 Glückliche Menschen?? Na, sagen wir, ein großer Teil der Kinder ist tatsächlich glücklich und heillos überfordert von all den bunten Zucker-und ‚Gewinnegewinnegewinne‘-Versprechungen, die Großen, keine Ahnung, ja, vielleicht auch glücklich, wenn sie es vom höchsten mobilen Fallturm der Welt runter zur Zuckerwatte oder zur XL-Bratwurst geschafft haben 😉
      Wer weiß? Ich finde, es ist ein verrückter Ort. Eigentlich würde ich gerne mal die Menschen fotografieren (und interviewen), die damit ihren Lebensunterhalt verdienen und tagtäglich tausende von ablenkungswilligen Menschen bedienen dürfen. Aber das trau ich mich irgendwie nicht.
      Und, naja, vielleicht verspüre sogar ich für ein paar Augenblicke so etwas wie Glück, weil all das Bunte und all die Gerüche selbst mich für ein paar Momente zwischendurch hinfort reißen … in irgendeine Welt, in der es nur um fröhliches Vergnügen geht. Oder so…
      🙂 Toll finde ich aber, dass die Bilder offenbar so viele Assoziationen in Gang setzen.
      Gern geschehen.

      Gefällt 1 Person

      • Man kann in diese Szenen ne ganze Menge reininterpretieren! Und das ist ja gerade das schöne daran!! Und die Idee mit den Fotos und Interviews der Betreiber finde ich ganz wunderbar!! Wäre vllt auch mal eine Projektidee die sich toll mit mehreren Fotografen/Bloggern umsetzen ließe… Könnt ich mir bestens vorstellen!!

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s