Shopzeitreise

shoppingmall-1

Wer sich für kurze Momente gern in eine andere Zeit

hinein versetzen möchte,

der spaziere in eine der ältesten Shoppingmalls der Welt:

in das

GUM

am roten Platz in Moskau.

Als ich das Gebäude beizeiten betrat,

fühlte ich den Hut mit Feder auf dem Kopf, das lange Kleid mit Spitzenmuster,

den Regenschirm in der behandschuhten Hand

und den Zylindertragenden Herrn an meiner Seite …

Trotz der offensichtlichen Gegenwärtigkeit der Gegenwart.

shoppingmall-7

*

shoppingmall-6

*

shoppingmall-5

*

shoppingmall-3

*

shoppingmall-2

*

shoppingmall-10

*

shoppingmall-9

*

shoppingmall-12

***

30 comments on “Shopzeitreise

    • 😊 Dankeschön, das freut mich. Ist ein sehenswerter Ort, ich war sehr beeindruckt, obwohl ich überhaupt kein Fan von Einkaufszentren bin. Aber diese hier ist geschichtsträchtig und besonders.
      Und wie gesagt, erinnert schwer an andere, entfernte Zeiten…

      Gefällt mir

  1. äääähh… …du hattest doch auch einen Hut mit Feder auf? …oder…. …kann mich aber auch täuschen.

    Echt sehr schön festgehalten. Vor allem weil die Ursprünglichkeit des ganzen Gebäudes gut zur Geltung kommt… …so wie es schließlich ja auch ist. Klar gab es da auch Reklametafeln, die haben sich aber ganz wunderbar in das Gesamtbild integriert. Witzig auch, dass es sich bei den einzigen Werbeparolen die zu sehen sind (Bild 3, unter den Damen im Cafe auf der Brücke) um die Worte ‚fliege! (летай) und ‚träume!‘ (мечтaй) handelt. Genau das ist hier bei dir wohl auch das Motto gewesen. Einfach durch diese Räume und die Zeit zu fliegen. Exakt wie du das oben mit deinen Worten beschrieben hast.

    Sehr schön auch, dass die Sirupfrau mit reingekommen ist. Ich liebe das. Eine alte Tradition die wiederbelebt wird. Anstatt sich irgend einem coolen, zeitgemäßen Drink hinzugeben, holt man sich wieder ein Glas Sirup mit Wasser… …wie halt eben vor mehr als hundert Jahren. ..oder hat die Sache mit der Zeitmaschine vielleicht doch geklappt?!

    zeitlose Grüße, Markus

    Gefällt mir

    • Doch, jetzt wo du es sagst… es war mir fast so, der Hut auf meinem Kopf 🙂
      Dankeschön, Markus. Du weisst ja, wie begeistert ist war. Lesen konnte ich nix, außer ‚Kinosaal‘ :D, da wäre ich gern mit mehr Zeit mal hinein gegangen, solche kleinen Kinos ziehen mich an.
      Das mit den Werbebannern ist mir tatsächlich gar nicht so bewusst gewesen, aber es stimmt, es hielt sich wirklich in Grenzen, auch die Schriftzeilen über den Läden waren eher unauffällig, die Fassaden überragten alles.
      Und ja, vielleicht hat die Dame uns einfach mitgenommen…. Sirup to go in der Hand mit dem Spitzenhandschuh, unterm Klaviergeklimper des Flügels in der Mitte, schritten sie von dannen und plauderten über dies und das …
      Ich denke, der kleine Zeitmaschinentestversuch dürfte funktioniert haben 😉
      Grüße aus dem Anderswo,
      Andrea

      Gefällt mir

      • Witzig auch, dass wir beide unabhängig diese Idee mit dem Flanieren hatten. Das musste man einfach so empfinden. 🙂
        Vergiss nicht, ‚Biologie‘ konntest du auch immer einwandfrei lesen. Nu, war ja auch nicht schwer.. …stand ja auch überall. 😉 Aber ‚Kinosaal‘ hast du selbst dekyrilifiziert. Heute gibt es ja in vielen Malls auch Kinos (mir graut immer bei diesen riesigen UCI Komplexen… …2l Cola und die 3kg Popcorn Tonne im Angebot.., aber die kleinen liebe ich sehr. In DAS wäre ich auch gerne reingegangen. Es passte echt so wunderbar in diese Arkaden. Klar war alles natürlich auch modern eingerichtet, aber ich finde die Planer haben diesen Spagat echt hinbekommen, dass das Flair der vorletzten Jahrhundertwende erhalten blieb.
        ….und überhaupt, liebe Andrea: WARUM (???) haben wir uns eigentlich keinen Sirup gegönnt??? Waren wir so in dieser Zeitblase, das wir (außer knipsen) ganz vergessen haben, dass wir in diese Zeit auch eingreifen dürfen. Ich hätte gerne eine Waldmeistersirup genommen. Habe ich als Kind immer gemocht. Irgendwann ist in Deutschland dann wohl der Waldmeister ausgegangen. Erst Jahre später habe ich ihn in Russland wiedergefunden und mir gleich eine Flasche gegönnt. Doch auch dort ist er mittlerweile den ganzen hippen Drinks gewichen. Ich bin auch vollkommen in diese Sirupflaschen vernarrt. Das ist SO eine ungewöhnliche Form, richtig schön. Echt aus einer anderen Welt. Ich glaube ich blas mir auch mal so eine Flasche selbst, für den Sirup Stand in der Küche. Oder ich geh hier ins Schauspielhaus. Da haben die diese 50er Jahre Kronleuchter mit ähnlichen Glasschirmen. Dann mops ich mir einfach einen.
        Grüße aus dem AndersWann,
        Markus

        Gefällt mir

      • Na, diese Einkaufsmeile bietet sich ja irgendwie zum Flanieren an, oder? Geht ja kaum anders 😉
        Und, stimmt, wir waren so aufs Fotografieren gepolt, dass wir ans Sirup-Einnehmen gar nicht gedacht haben 😀
        Ich mochte Waldmeister früher auch immer gern, ich weiß auch nicht, an diesen bestimmten Geschmack in meiner Erinnerung kommt nichts anderes heran bis jetzt … findet man hier nicht mehr, oder?
        Ich fand diesen Stand einfach schön, das war so schlicht und simpel. Sirup und Wasser. Fertig. Und die Dame war so süß mit ihrem Häubchen … 🙂
        Sehr nett.
        LG, Andrea

        Gefällt mir

      • Mir geht es mit den Kindheitserinnerungen bezüglich Waldmeister auch so. War ne ziemlich Hippe Sache in den 70ern… …und weckt heute noch starke Erinnerungen beim Schmecken. Gab es ja in ganz verschiedenen Formen. Sirup und Wasser, Wackelpudding oder Mutter hat mit diesen Formen und Stiel ein Wassereis im Eisfach draus gemacht.
        Habe aber gemerkt, dass es im Ausland (ausser Russland.. …und in Montenegro habe ich es auch gefunden) gar nicht so bekannt ist. Engländer und Franzosen die ich getroffen habe, kennen es z.B. nicht.. ..haben sogar ewig nach dem richtigen Wort gesucht, nachdem ich mit ‚Woodmaster‘ nicht weiterkam. 🙂
        Im Sommer gibt es in Moskau auch noch einen Stand an der Kathedrale (da wo wir die Moskwa überquert haben. Die haben auch Verkäuferinnen in einem netten Kostüm.
        Ich glaube ich bringe dir mal eine Flasche aus Russland mit. ..dann starten wir hier die große Waldmeisterrenaissance.
        Prost, Markus

        Gefällt mir

      • Ich erinnere mich, dass es zum Einen, genau, dieses Wackelpudding und so ein seltsames Pulver gab und natürlich die AHOI-Brause mit Waldmeister-Geschmack, die gibts aber ja immer noch. Es gab aber damals auch Waldmeisterbowle, bzw. Wasser, in dem Waldmeister schwamm und ich weiß, ich fand das ganz toll. Im Garten wächst auch manchmal Waldmeister, aber Nut wenig und man kann es nur nutzen, wenn es noch nicht blüht. Verflixterweise entdecke ich es seit Jahren immer erst dann, WENN es blüht, dann denke ich: Mist :D, schon wieder zu spät!
        Aber diese Pflanze muss es doch auch woanders geben, oder nicht??? Vielleicht heisst sie einfach nur anders???
        Waldmeisterparty!!! Juhuuuu…
        Grüße, A.

        Gefällt mir

      • Im Freibad gab es immer diesen Trinkwasserbrunnen in dem wir die AHOI Tüten gefüllt haben. Die erste Runde schäumte immer wie wild und war richtig intensiv.. ..zu intensiv. Bein Nachfüllen schmeckte dann die zweite Rund nur nach wie Plörre. Das war schon ein Megaproblem in meiner Kindheit. 🙂
        Waldmeister selber pflücken? Cool noch nie gemacht. Schreib dir doch einfach eine Erinnerung in dein Handy… ..dann gibt es ab jetzt immer selbstgepflückenten.
        Also ich habe es außer in den besagten Ländern und im deutschsprachigen Raum nie gesehen. Ist vielleicht so’n mitteleuropäisches Ding. Im Englischen heißt es ‚woodruff‘ und das französische Wort, hab ich mir sagen lassen, hat wohl eine ähnliche Bedeutung wie das deutsche. ‚Reine de boir‘.. …’Königin des Waldes‘. Witzig ne, im Deutschen wie ein Wachtmeister des Waldes… …auf französisch, klar, die Königin… 🙂
        …genau, Waldmeisterschaft 2017… …mir diesen Abschlußparty
        waldmeisterliche Grüße, Markus

        Gefällt mir

      • Die Königin des Waldes klingt super für so eine kleine, eher unscheinbare Pflanze …. tiefgründig. 🙂
        Ich werde sehen, wann es in der Ecke sprießt, aber es könnte mir passieren, dass ich stattdessen irgendein anderes Gewächs abpflücke … bin nicht so die grünbedaumte Gärtnerin. Mal sehen ….
        Und Ahoi-Brause hab ich nie aufgelöst, das schmeckte doch nur nach Schaum, die muss man lutschen oder von der Handfläche ablecken. Dann ist es für eine Weile herrlich, bis der Zucker einem über ist. 😉
        Einen sonnigen guten Tag wünsche ich, Andrea

        Gefällt mir

      • Na dann, viel Erfolg bei der Jagd nach dem grünen Diamanten, der an Ecken sprießt. Werde dein Dschungeltagebuch aufmerksam verfolgen.
        Klar, vom Finger oder Handfläche geleckt… …wenn gerade kein Freibad da war.
        Muß meine Aussage über die Fülltechnik korrigieren: Es waren drei Füllungen.
        1) …zu schaumig und süß
        2) ..superlecker
        3) ….fad und salzig
        ..nur der Vollständigkeit halber.

        auch noch einen sonnigen Tag (ein bisschen Sonne ist ja heute noch da), Markus

        Gefällt mir

  2. Was hat der Mensch doch früher Schönes geschaffen. Wenn ich an die heutigen Konsumtempel denke, kann ich oft nur ratlos den Kopf schütteln. Das GUM wirkt auf mich selber wie ein schöner Event, wo das Einkaufen eher Nebensache ist. Hauptsache man schaut mal vorbei. 😉
    LG kiki

    Gefällt mir

    • Ja, da hast du Recht. Ich wundere mich auch oft, wieviel Stil viele alte Gebäude haben, von dem man heute nur träumen kann.
      Mich persönlich hat es auch überhaupt nicht interessiert, dass man dort auch einkaufen kann, wobei es ohnehin von Läden der Luxusklasse besiedelt ist. Mir hat die Atmosphäre jedoch ungeheuer gut gefallen, es gab soviel zu sehen, so viele Winkel und Ecken, soviel Licht und eben für mich sehr viel zum Staunen 🙂
      LG, Andrea

      Gefällt mir

  3. Herrlich! Eine tolle Idee für eine Bilderserie! Und die Mischung stimmt: lebendig, ruhig, voll, bunt… Hab bis zu dem Moment an dem ich die Schrift gesehen hab, auch an Paris gedacht… Wirklich eine schöne Umsetzung, hat sich wohl ziemlich gelohnt… 😉

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s