#schönheitinmyeyes: Stella

Wenn ich eine Person frage, ob sie nicht Lust hat,

mit mir ein Fotoprojekt zu machen,

dann weiß ich vorher nicht immer genau,

was daraus werden soll.

Und mein Model (vor allem) weiß es erst recht nicht.

Meine Ideen beschränkten sich hier auf:

einen Stoff mit Lochmuster, ein Stirnband, eine Gardine und eine Magnolie.

Zusammen mit Stella wurde aus diesen Dingen unendlich viel mehr!

*

*

*

*

*

*

*

Tausend Dank an mein wunderbar vielseitiges und geduldiges Model,

mit dem ich so viele spontan entstandene Ideen umsetzen konnte

und der keine Idee zu absurd war,

um sie mit mir umzusetzen.

Es war mir eine riesige Freude,

mit dir zu arbeiten!!

**

Diese Bilder entstammen einer Reihe Fotografie-Projekte,

bei denen ich mit Teenagern arbeite: #teenspirit

***

26 Kommentare zu „#schönheitinmyeyes: Stella

  1. Also mir gefällt die Idee mit dem Lochmuster sehr gut ! Die anderen sind so nicht richtig mein Fall und da bin ich ganz ehrlich ! Was ich auch sehr gut finde ist das letzte Foto ! Klar man muss immer was neues ausprobieren und kann nicht immer jeden Geschmack treffen. Ich finde es zunächst mutig sowas überhaupt zu probieren und das Ergebniss ist in erster Linie zunächst am Anfang zweitrangig ! Also beide Daumen nach oben !

    Gefällt mir

    1. ;) na, Bilder sind eben Geschmacksache. Spannend, wenn man auch mal Fotografien produziert, die gespaltene Meinungen aufwerfen. Gut so! Dann lösen sie irgendwas aus.
      Ich bin da sehr ausprobierfreudig und stelle fest, gerade dieses Spontane, auch manchmal Seltsame oder Schräge, das gefällt mir sehr. Und macht halt auch verflixt viel Spaß. Danke dir für deine Worte!

      Gefällt 1 Person

  2. Wow! Ich kann Dir diesmal beim besten Willen nicht sagen, welches der Fotos mich am meisten packt. In Summe sicherlich der Beitrag, bei dem ich mich wirklich nicht entscheiden kann. Jeses einzelne Bild ist ein Kunstwerk. Im wahrsten Sinne. Großartig und so anders als das was einem sonst so im Internet begegnet. Wertvoll weil einzigartig. und Dein Model ist wirklich kaum noch zu toppen. So toll wie sie sich scheinbar auf das was da passiert ist, eingelassen hat. Sie wirkt wie ein Teil den Ganzen. Also nochmal mein ganz großer Respekt für diese Arbeit. Bilder die ich so auch gern mal inszinieren würde. Inspirierend, wirklich…

    Gefällt mir

    1. ;) Ich danke dir! Wenn ich mch entscheiden müsste, würde es mir selbst schwerfallen. Es gibt auch noch mehr aus diesem Shooting, aber diese hier sind Auszüge dessen, was mir besonders viel bedeutet. Manchmal ist ein Shooting wie eine Explosion von Ideen, die in Teamwork dann Form annehmen. Hier stand natürlich die künstlerische Umsetzung im Vordergrund, weil ich ein paar Sachen schon im Vorhinein ansatzweise gesehen habe und unbedingt ausprobieren wollte.
      Und ja, sie hat sich wirklich eingelassen, obwohl es für sie auch nicht ’normal‘ war, so bewusst vor der Kamera zu stehen. Aber sie kennt mich halt auch schon ein wenig (u.a. auch aus einem anderen Shooting) und hatte eine Ahnung, was auf sie zukommt ;) Hat sie toll gemacht!!

      Gefällt mir

    1. Dankeschön. Klingt wie ein Keksrezept 😋😄
      Du, ich wollte was ausprobieren mit Licht und Schatten, da hatte ich mal was gesehen und den Stoff und die Gardine schonmal präventiv besorgt/gefunden. Die Magnolie kam, weil ich eigentlich ein Bild mit einer Calla im Kopf hatte, die es dann aber nicht gab und der Rest: lag hier halt so rum 😉
      Freut mich, dass die Bilder dir gefallen.

      Gefällt mir

  3. so schön zu sehen, wie sich shootings entwickeln. dieses jedenfalls hat wieder ein sehr besonderes flair und die unterschiedliche art, mit der du die bilder bearbeitet hast, mag ich auch sehr. wunderbar <3

    Gefällt mir

    1. ;) danke, liebe Paleica. Ich finde das auch spannend, Shootings sind ja immer anders. Anderer Raum, anderer Ort, andere Menschen, andere Stimmung, andere Idee, anderer Move … ich bin jedes Mal wieder aufs Neue beeindruckt und staune oft über das was entsteht. Klar, manchmal hab ich auch vorher eine Idee im Kopf, aber manchmal auch nur Bruchstücke davon. Insofern bleibt es immer spannend. Lieben Gruß!

      Gefällt 1 Person

      1. das ist es doch auch, was die fotografie ausmacht, oder? ich hab mich früher immer drüber geärgert, dass ich ein bild im kopf hatte, das dann sowohl mit der kamera als auch mit der bildbearbeitung am ende ganz anders war als in meiner vorstellung. heute empfinde ich das oft als etwas schönes.

        Gefällt 1 Person

  4. Das ist wirklich wunderbar was du da gezaubert hast. Ich weiß gar nicht wo ich mit meinem Kommentar anfangen so. Wie ich beschreiben soll, was ich da sehe… …denn deine Serie hat so eine enorme Vielfalt. Vielfalt in der Bildsprache, der Technik, den Gefühlen die sie transportiert… …da ist es vielleicht besser sie einfach wirken zu lassen.

    Auch ist es schwierig sich für einen Favoriten zu entscheiden (muß man ja auch gar nicht)… …aber das letzte Bild lässt mich nicht los. Grandios, echt. Vielleicht es ja auch wie ein grandiosen Abschluss, der diese Serie nochmal komprimiert und alle Gefühle in diesem Bild vereint.

    Groß, echt. Ganz groß.

    Liebe Grüße, Markus

    Gefällt mir

    1. Ich danke dir. ;) Na, es braucht doch gar kein Ranking unbedingt. Es geht auch ohne. Da dieses Shooting so vielfältig war, habe ich schon versucht, es zu reduzieren, gar nicht so leicht ;)
      Ich wollte natürlich auch so viel wie möglich zeigen. Nun ja … dadurch gibt es eben auch Unterschiedliches.
      Danke für deine Worte!
      Liebe Grüße, Andrea

      Gefällt 1 Person

      1. Gut das du es nicht reduziert hast. Klar, man hätte auch schön ökonomisch zwei Serien draus basteln können… …nur hätte man dann nicht deine und ihre Vielfalt auf einen Blick gehabt… …und das macht es hier eben auch aus was den Zauber schafft.
        zauberhafte Grüße, Markus :)

        Gefällt mir

  5. So genial! Und man wäre glatt davon überzeugt, dass das total die Konzeptarbeit ist und nicht mehr oder weniger die Ergebnisse eines „Treibenlassens“… man sieht, wie toll Fotos werden, wie lebendig, ruhig, stark und doch verletzlich, wenn man die Situation einfach angeht und dann mal sieht, was passiert… bin ich absolut Fan von… von deinen Fotos (sowieso) und von der Herangehensweise;-)!

    Gefällt mir

    1. :D na, so soll es auch aussehen, finde ich. Aber euch kann ich es ja verraten.
      Ach, von solchen freien Arbeiten würde ich total gerne viel mehr machen. Spontan, kreativ und ganz frei. Aber es bleibt etwas besonderes. Wobei Stella wirklich ein Zaubershooting war! ;)
      Ich danke dir.

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.